Mobilitätsarm: Entlastungsarm zur Unterstützung alltäglicher Aktivitäten

  • Mobilitätsarm
  • Mobilitätsarm freistehend
  • Mobilitätsarm in Anwendung
  • Mobilitätsarm in Anwendung
  • Mobilitätsarm Kombigewicht
  • Mobilitätsarm Sonder-Klemmbügel für Rollstühle mit schrägem griff
  • Mobilitätsarm Sonder-Klemmbügel an der Kopfstütze für E-Rollstühle

Mobilitätsarm auf einen Blick

  • Schwenkarm mit Drehpunkten im Schulterbereich
  • Entlastung für horizontale und vertikale Bewegungen
  • Geeignet für die Befestigung an Rollstühlen (drei unterschiedliche Klemmbügel sind lieferbar)
  • Entlastung des linken oder rechten Arms mit einem Standardgerät „komplett mit Klemmbügel“ möglich
  • Entlastung beider Arme gleichzeitig mit einem Standardgerät „mit Klemmbügel“ und einem „ohne Klemmbügel“ möglich (alle Klemmbügel ermöglichen die Befestigung von zwei Geräten gleichzeitig)
  • Modell Standardgewicht entlastet ca. 1,5 bis 3,0 kg
  • Modell Kombigewicht entlastet ca. 0,7 bis 4,1 kg, also ganz leichte und ziemlich schwere Arme
  • Für Therapieeinrichtungen mit verschiedenen Nutzern empfehlen wir die Anschaffung des „Mobilitätsarm mit Kombigewicht und 3 Typen Klemmbügel Ident-Nr. 58 40 30“
  • Farben: Silber, Blau, Rot

Mobilität wird greifbar – mit dem neuen, stabilen, an den Rollstuhl integrierten Entlastungsarm.
Dieses einfache aber durchdachte Produkt verschafft dem Patienten im Rollstuhl größtmögliche Entlastung bei vielen täglichen Aktivitäten, zu denen die Kraft in Schultern und Armen allein nicht ausreicht.
Die Befestigung am Rollstuhl garantiert die medizinische Einstellung und damit die Nutzbarkeit an jedem mit dem Rollstuhl erreichbaren Ort.

Für Reha-Einrichtungen haben wir das Kombigewicht entwickelt: Dieses eine Gewicht lässt sich von Standard in Light und Heavy verwandeln.
In Therapieeinrichtungen mit wechselnden Patienten ist dieses Kombigewicht ebenfalls eine nützliche Ausstattung, um allen Therapiesituationen am Mobilitätsarm gerecht zu werden.

Ziele
  • Mobilisation des Arm-Schulter-Bereichs
  • Förderung  der Restfunktion
Einsatz
  • In den vielfältigsten Situationen des Alltags, ob das Greifen der Türklinke, das Erreichen des Lichtschalters oder das Drücken eines Fahrstuhlknopfes.
Indikationen
  • Bei erhaltener Handfunktion oder in der Vorbereitung zur Funktionshand (sekundäre Greifhand), neurologischen Ausfällen der oberen Extremitäten, bei hoher Tetraplegie, Patienten mit Halsmarksyndromen, aber auch für Hemiplegiker und Personen mit muskulären Ausfällen an Schulter und Oberarmen sowie bei Rheumaerkrankungen u.a.
Ausführungen und Zubehör

Ausführungen Mobilitätsarm
Zur Komplettausstattung „mit Klemmbügel“ Ident-Nr. 58 40 20 gehören:

  • Klemmbügel
  • Säule
  • Schwenkarm mit Gewicht, Gewichtskraftbereich ca. 1,5 bis 3,0 kg
  • 1 Paar Armschlaufen mit Haltestange und Schnur
Technische Daten
  • Max. Griffbreite zum Befestigen: 48 cm
  • Breite des Klemmbügels: 60 cm
  • Eigengewicht: 4,5 kg

Wir lieben was wir tun!

Unsere Produkte